evuonline
Rekonstruktion
Versuche
Experts
Forschung
Datenbank
Kongresse
HauptautorDr. Eduard Kolla
MitautorenTomáš Korbeľ, Ladislav Imrich, Dr. Tibor Kubjatko, Dr. Lenka Mackovičová
MedientypPDF-Dokument
PublikationsartVortrag
Erscheinungsjahr2017
Verlag26. EVU Conference, Haarlem

Bei der EVU-Tagung 2016 hatten wir die vorläufigen Daten aus der Korrelationsstudie über die Beziehung zwischen dem Auftreten bestimmter spezifischer Fußgängerverletzungen und der Anprallgeschwindigkeit gegen den Fußgänger vorgestellt. Diese Studie bestätigte die Schlussfolgerungen aus früheren Forschungen, dass es typische Fußgängerverletzungen gibt, die als Indikator für die Anprallgeschwindigkeitsschätzung verwendet werden können [1] und damit (in Kombination mit anderen Methoden) den Unfallanalytiker bei der Bestimmung der Anprallgeschwindigkeit unterstützen. In diesem Beitrag haben wir 70 detailliert rekonstruierte Fußgängerverkehrsunfälle analysiert und eine logistische Regressionsanalyse verwendet, um die Beziehung zwischen der Anprallgeschwindigkeit gegen einen Fußgänger und dem Auftreten von 6 spezifischen Verletzungen nachzuweisen. Die Ergebnisse aus dieser Forschung können in der Fußgängerunfall-Rekonstruktion für die Schätzung der Anprallgeschwindigkeit als gutes Hilfsmittel verwendet werden.

(EVU-Mitglieder können den ganzen Beitrag herunterladen)