evuonline
Rekonstruktion
Versuche
Experts
Forschung
Datenbank
Kongresse
HauptautorMichael Schrammel
MedientypPDF-Dokument
PublikationsartVortrag
Erscheinungsjahr2017
Verlag26. EVU Conference, Haarlem

In der vorliegenden Arbeit wurden primär die Deformationsenergien von Fahrrädern bei Frontalkollisionen gegen ein starres Hindernis (Balken) untersucht. Dabei wurden die gemessenen Anstoßkräfte bei Fahrrad-Frontalkollisionen in einem Geschwindigkeitsbereich von 20 bis 35 km/h ausgewertet und die Energieverteilung ermittelt. Die Aufgabe umfasste die Durchführung der Fahrrad-Crash-Versuche mit unterschiedlichen Fahrrädern. Anschließend waren das Deformationsverhalten zu untersuchen und der Deformationsenergieverlauf zu ermitteln. Mit den Versuchen sollte ermittelt werden, ob aufgrund der verbleibenden Deformation eines Fahrrades auf die Kollisionsgeschwindigkeit rückgeschlossen werden kann. Es hat sich gezeigt, dass sich die Gabeln aufgrund ungleicher Dummy-Belastungen während des Deformationsverlaufes und unterschiedlicher Gabeltypen verschieden stark verformt haben. Weiters wurde festgestellt, dass erst bei Frontalkollisionen ab Geschwindigkeiten über 30 km/h eine Deformation der Fahrradfelgen (Metallfelgen) eingetreten ist.

(EVU-Mitglieder können den ganzen Beitrag herunterladen)