Rekonstruktion
Versuche
Experts
Forschung
Datenbank
Kongresse
HauptautorAndreas Moser
MitautorenHermann Steffan
MedientypPDF-Dokument
PublikationsartVortrag
Erscheinungsjahr2016
Verlag25. EVU Congress, Bratislava

Das Finite Elemente Berechnungsmodul wurde 2013 in PC-Crash 10.0 integriert. In der Zwischenzeit wurden mehrere Gesamtfahrzeugmodelle, die vom National Crash Analysis Center (NCAC) öffentlich zugänglich gemacht wurden, in das Format von PC-Crash konvertiert und die Berechnungsmöglichkeiten erweitert und optimiert.

Die Verwendung dieser Modelle eröffnet eine Reihe von Anwendungen in der Unfallrekonstruktion. Bei derart komplexen Modellen ist eine Validierung dieser Modelle erforderlich, damit der Benutzer dieser Modelle beurteilen kann ob und wann diese Modelle für eine bestimmte Anwendung verwendet werden können und welche Genauigkeit zu erwarten ist.

In diesem Artikel werden die derzeit verfügbaren Gesamtfahrzeugmodelle vorgestellt. Die einzelnen Modelle werden bezüglich ihrer Auflösung, Genauigkeit und das Grad der Ausführlichkeit untersucht. Verschiedene Crashtests mit instrumentierten Fahrzeugen werden als Referenz für die Validierung der Finiten Elemente Modelle verwendet. Die Simulationsergebnisse in PC-Crash werden anschliessend mit den gemessenen Werten der Crashtests verglichen.

(EVU-Mitglieder können den ganzen Beitrag herunterladen)