Rekonstruktion
Versuche
Experts
Forschung
Datenbank
Kongresse
HauptautorAleksander Kuranowski
MitautorenJ. Unarski, M. Kowal
MedientypPDF-Dokument
PublikationsartVortrag
Erscheinungsjahr2016
Verlag25. EVU Congress, Bratislava

Dieser Artikel beschreibt und präsentiert die Lösung zur Verbesserung der Effizienz der Objekterkennung in Spiegel der Klasse V und VI, um die Zahl der Unfälle durch die Ansichtsbehinderung zu reduzieren. Die vorgeschlagene Lösung wurde auf einem Renault Magnum LKW getestet – es wurde eine erhebliche Reduktion in der Zeit festgestellt, die für die Erkennung von Fußgängern erforderlich ist. Lösung besteht darin, klangliche und visuelle Reize kodirektional zu koppeln.

(EVU-Mitglieder können den ganzen Beitrag herunterladen)