Rekonstruktion
Versuche
Experts
Forschung
Datenbank
Kongresse
HauptautorLina Lazarenko
MitautorenProf. Wojciech Wach
MedientypPDF-Dokument
PublikationsartVortrag
Erscheinungsjahr2017
Verlag26. EVU Conference, Haarlem

Geschwindigkeitsüberschreitungen gehören zu den häufigsten Einflussfaktoren bei Straßenverkehrsunfällen. 13 Sachverständige für Verkehrsunfälle aus 12 Ländern haben sich auf ein Gemeinschaftsprojekt verständigt, um die Lösungen in ihren Ländern zu vergleichen. Die Teilnehmer an dieser Vergleichsstudie wurden gebeten, ihre Gutachten auf die übliche Art zu erstellen und die Fragen wie gewohnt zu beantworten. Insgesamt gab es keine signifikanten Unterschiede bei den Berechnungsergebnissen und es wurde gemeinhin die Schlussfolgerung gezogen, dass der Unfall vermeidbar gewesen wäre, wenn die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten worden wäre. Des Weiteren stellten alle Teilnehmer einen kausalen Zusammenhang zwischen der überhöhten Geschwindigkeit des Fahrers und dem Verkehrsunfall her. Es gab jedoch signifikante Unterschiede zwischen den Sachverständigen bei der Beurteilung der Hauptursache dieses Verkehrsunfalls. Die Berechnungsgenauigkeit an sich reicht nicht aus, um zur richtigen Schlussfolgerung zu gelangen; vielmehr ist es notwendig, die Zuverlässigkeit der Rekonstruktion/des Gutachtens zu bewerten.

(EVU-Mitglieder können den ganzen Beitrag herunterladen)